Uncategorized

Augen auf in Europa – von shadow rapporteuren und anderen Nachtgestalten

Wie geht es jetzt also weiter mit der Urheberrechtsreform auf europäischer Ebene? Vielleicht erfahre ich ja heute mehr in Göttingen, http://www.urheberrechtstagung.de/programm/ auf der dort schon traditionellen Urheberrechtstagung. Ansonsten muss ich mich selbst schlau machen. Und das geht. Wenn man eines der EU nicht vorwerfen kann ist es, dass Sie den Bürgern nicht ausreichend mit Informationen versorgen würde. Die kostenfreie Plattform Eur Lex sorgt dafür, dass die offiziellen Dokumente in allen EU Amtssprachen relativ schnell zugänglich sind. Aber dann kommt das doch recht komplexe. Gesetzgebungsverfahren. Den aktuellsten Stand aus Lobbyistensicht habe ich unter http://medien-kunst-industrie.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++32a057e6-b8d4-11e7-bd80-525400f67940 gefunden. Aber auch die EU arbeitet relativ transparent. Man muss allerdings immer darauf achten, von welchem Organ das Dokument stammt, den Kommission, Rat und Parlament arbeiten mit unterschiedlichen Plattformen http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A8-2015-0209+0+DOC+XML+V0//DE Und da sind noch die Begrifflichkeiten, oder wissen Sie, was ein shadow rapporteur ist?

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s